spende-mit-deinem-einkauf.de

Mit jedem Einkauf etwas spenden ohne einen Cent mehr zu bezahlen!


Guten Tag und vielen Dank, dass du hier gelandet bist. Ich habe vor mit dir und vielen anderen etwas Gutes für diese Welt zu tun. Denn eigentlich ist es ganz einfach etwas Gutes zu tun und wie das geht, möchte ich dir auf folgenden Zeilen verraten:

1. Wie funktioniert die Seite www.spende-mit-deinem-einkauf.de?
Fast das komplette Internet, wie auch so viele Dinge im alltäglichen Leben, finanzieren sich aus Werbung. Das wissen wir alle und nehmen die Werbebanner gerne hin, die fast auf jeder Internetseite auftauchen. Bereiten sie uns doch ein Angebot, welches es ohne Werbung nicht geben würde.

Klickt man auf so einen Werbebanner und es kommt tatsächlich ein Internetkauf zustande, dann bekommt die Internetseite Provision für die Vermittlung des Kunden.

Meine Seite www.spende-mit-deinem-einkauf.de funktioniert nach einem ähnlichen Prinzip. Auch ich bin wie die ganzen anderen Internetseiten über mehrere Affiliate-Marketing-Firmen zu Partnerprogrammen angemeldet und bekomme Provision für die Verlinkung auf einen Webshop. Nur habe ich hier keine Werbebanner eingestellt, sondern eine nüchterne Liste mit Links zu allen Webshops, bei denen ich als Vermittler angemeldet bin und die sich bereit erklärt haben, für deinen Einkauf (indirekt) zu spenden. Man sollte nicht vergessen, dass diese Firmen das freiwillig tun!

Gehst du über einen Link von meiner Seite zu einem Onlineshop, bekomme ich die Provision für deinen Onlinekauf. Nur mit dem Unterschied, dass ich diese Provisionen nicht für mich behalte, sondern zu 100% an eine Hilfsorganisation (siehe Punkt 3) spenden werde!

Für dich also kein Mehraufwand (außer den Klick über meine Seite zum Webshop) und keinen Cent mehr als normal bezahlt!

Hinweis: Es reicht nicht, wenn man sich die Produkte bereits herausgesucht und in den Warenkorb gelegt hat, dann die Seite verlässt und erst dann über diese Seite hier den Onlineshop nochmals betritt, um zu kaufen. Die Provision, die gezahlt wird, wird immer der Seite gut geschrieben, von der man kommt, wenn man das Produkt auswählt. Deshalb ist es wichtig, gleich über www.spende-mit-deinem-einkauf.de zu gehen, um das Produkt auszuwählen.


2. Werden die Provisionen wirklich zu 100% gespendet?
JA! Okay, jeder kann JA sagen und doch was ganz anderes tun und ehrlich gesagt weiß ich noch nicht, wie ich es genau beweisen kann. Eigentlich hatte ich die Idee für diese Seite schon lange, habe es aber immer vor mir hergeschoben, weil genau das Problem noch nicht geklärt ist. Nur jetzt (November 2013), nachdem der Taifun über die Philippinen gejagt ist und Elend über fast zehn Millionen Menschen gebracht hat, habe ich alle Bedenken über Bord geworfen und es einfach gemacht.

Ich werde es schon vernünftig mit Kontoauszügen und Spendenbescheinigungen dokumentieren, wie viel ich spende. Und wer eine schöne Lösung weiß, wie ich das so offen legen kann, dass es jeder glaubt, der darf mich gerne anrufen und mit mir darüber diskutieren! Die Nummer steht im Impressum! Bestimmt werde ich viele Vorschläge bekommen und bestimmt wird einer so gut sein, dass ich ihn umsetzen kann. Denn nichts liegt mir bei Spenden ferner, als mich daran zu bereichern!

Ich glaube auch, dass man mich bei Missbrauchsverdacht bestimmt wegen "Vorspiegelung falscher Tatsachen" (oder so ähnlich) anzeigen könnte und ich das dann offenlegen müsste. Alleine aus der Angst heraus, dass so was passieren könnte, werde ich nicht auf die Idee kommen zu schummeln.


3. Wohin wird gespendet?
Ich suche mir Organisationen raus, von denen ich überzeugt bin, dass sie ihre Seriosität und Vertrauenswürdigkeit unter Beweis gestellt haben und das Geld nicht in die Verwaltung oder Werbung investieren. Du kannst unter dem Menüpunkt Erfolge sehen, an wen ich gespendet habe.


4. Warum bin ich als Spender auf den Spendenquittungen aufgeführt?
Wer es nicht weiß, der kann sich hier informieren: Spenden mindern Steuern.
"Aha, will der Typ sich also doch bereichern und vermindert mit der Spende sein Einkommen und spart damit Steuern!"
Nein, so ist es nicht: wenn ich 100€ Provision bekommen sollte, so erhöhen sich meine Einnahmen um 100€, die ich auch versteuern müsste. Durch die Spendenbescheinigung auf meinen Namen kann ich die 100€ als gemeinnützige Spende wieder absetzen, was sozusagen eine Nullrechnung ist. Also ich MUSS auf der Spendenbescheinigung stehen, damit ich mit dieser Seite keinen Verlust mache!

Ich verdiene an dieser Seite gar nichts, da ich alles so als Spende weitergebe, was ich an Provisionen bekomme. Man kann sich aber bestimmt vorstellen, dass diese Seite auch Arbeit macht - und das ist dann mein Beitrag um das Leid der Welt zu lindern. Ich werde das gerne machen, denn ich bin so erzogen worden, dass man nicht mit allem Geld verdienen muss und auch mal gerne was für die Allgemeinheit machen kann.


5. Warum steht nicht mehr zu den einzelnen Shops (was die verkaufen oder besonderes haben)?
Meine Seite www.spende-mit-deinem-einkauf.de soll absichtlich keine Werbeseite sein. Deshalb gibt es auch auf dieser Seite keine Werbung. Die hier anklickbaren Links zu den Webshops sind auch keine Kaufempfehlung. Die Seite ist auf das reduziert, um was es mir geht: wenn du weißt, dass du etwas im Internet kaufen willst, dann sollst du nur über meine Seite schnell den Link dazu finden, damit dein Einkauf sich für eine Hilfsorganisation lohnt. Deshalb wird auf allen Firlefanz verzichtet!


6. Ich habe meinen Onlineshop nicht gefunden
Diese Seite ist im Moment noch im Aufbau und noch sind viele große Onlineshops nicht als Link vorhanden. Bei vielen läuft gerade die Anmeldung zum Partnerprogramm (der Shop muss meine Seite ja auch als Vermittler akzeptieren). Wenn dir hier ein Link fehlt, dann findest du am Ende der Webshop-Liste ein Feld, in dem du deinen Webshop eintragen kannst. Ich werde dann gerne versuchen einen Vermittlungslink zu dem Shop einzustellen.